Semalt: SEO gegen PPC gegen SMM


Inhaltsverzeichnis

  1. SEO, PPC und SMM verstehen
  2. SEO gegen PPC gegen SMM: Auf einen Blick
  3. Dinge zu beachten
  4. Semalt erklärt, was richtig ist - SEO, PPC oder SMM?
Der Kampf um den ersten Rang bei SERPs ( Suchmaschinen-Ergebnisseiten) werden mit jedem Tag intensiver. Unabhängig davon, wie technisch versiert eine Person oder Organisation ist, ist die Verbesserung des Rankings in Suchmaschinen eine Herausforderung wie nie zuvor.

Digital Marketing Companies/Webmasters/und alle Beteiligten Bei der Werbung für Websites werden häufig neue und praktikable Strategien entwickelt, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppe auf sich zu ziehen.

Trotzdem erzielt nicht jeder die gewünschten Ergebnisse. Die Leute beschweren sich oft, dass einige Digital Marketing-Strategien, die für ihre Konkurrenten funktionieren, für sie nicht funktionieren.

Nun, Semalt hat herausgefunden, warum dies passiert. Der Hauptgrund dafür ist die Umsetzung der Strategien ohne Berücksichtigung der Ziele des Kunden. Ein Plan oder Ansatz, der Ihrem Konkurrenten Ergebnisse bringt, kann Ihnen den gleichen Erfolg bringen oder auch nicht.

Ein weiterer entscheidender Grund ist, dass Sie SEO nicht richtig verstehen. PPC, SMM und andere digitale Marketingansätze. Im Folgenden finden Sie einen detaillierten Vergleich der drei wichtigsten Ansätze für digitales Marketing.

SEO, PPC und SMM verstehen

SEO, PPC und SMM sind die Akronyme für Suchmaschinenoptimierung, Pay-Per-Click und Social Media Marketing. Dies sind auch die Begriffe, die am besten dafür bekannt sind, Online-Verkehr und Geld zu fördern. Lassen Sie uns sie also einzeln verstehen.

1. SEO (Search Engine Optimization)

SEO ist der erste Begriff, der in den Sinn kommt, wenn das Ziel darin besteht, eine Website ganz oben oder zumindest auf der ersten Seite der Suchergebnisse zu platzieren. SEO ist der Ansatz, um das Suchmaschinenranking einer Website zu verbessern, ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und mehr Verkehr darauf zu lenken.

SEO beinhaltet viele Dinge wie die Optimierung von Webseiten, das Hinzufügen von Schlüsselwörtern in verschiedenen Bereichen, das Erhöhen der Ladegeschwindigkeit auf verschiedenen Geräten und vieles mehr.

Dies bedeutet, dass eine SEO-optimierte Website immer im Vorteil gegenüber einer Website ist, die nicht nach den neuesten SEO-Techniken optimiert wurde.
< div>

SEO-Techniken, die üblicherweise zur Optimierung einer Website verwendet werden, sind:

On-Page-SEO ist die erste Technik, die Sie anwenden, um Ihre Website für eine bessere Position in SERPs zu optimieren. Es beinhaltet die strategische Platzierung von Schlüsselwörtern auf Webseiten, Titel-Tags, Meta-Tags, Meta-Beschreibung, Alt-Text und anderen Stellen.
/div>
Bei dieser Optimierungstechnik werden Backlinks von anderen Websites abgerufen. Off-Page-SEO ist etwas knifflig und erfordert Erfahrung. Für eine erfolgreiche Implementierung dieser Technik ist es wichtig, Backlinks von relevanten und hochrangigen Websites zu erhalten.
  • White Hat SEO
Diese Technik beinhaltet ethische Methoden, um das Ranking einer Website zu verbessern. Die Optimierung erfolgt im Einklang mit den neuesten Regeln und Vorschriften, die von Suchmaschinen festgelegt wurden.

Das Hauptaugenmerk dieser SEO-Technik liegt auf der Verbesserung der Benutzererfahrung und der Erstellung einer Website reagieren, unnötige Anzeigen entfernen und die Geschwindigkeit der Website erhöhen. Diese Techniken bringen langsame, aber machbare Ergebnisse, die lange anhalten.
  • Black Hat SEO
Sie Vielleicht hat der Name eine Idee, dass es unethische Wege beinhaltet, einer Website zu helfen, einen höheren Rang zu erreichen. Die meisten Suchmaschinen und Experten schätzen diese Techniken nicht, da sie nicht mit den von Suchmaschinen festgelegten Regeln und Vorschriften übereinstimmen.

Die mit Black Hat SEO optimierten Websites Techniken bieten nicht nur eine schlechtere Benutzererfahrung, sondern zeigen den Inhalt auch nicht richtig an. Diese Techniken können schnelle Ergebnisse bringen, ziehen jedoch nach einiger Zeit Strafen nach sich oder werden von Suchmaschinen verboten.

2. PPC (Pay-Per-Click)

PPC oder Pay-Per-Click ist eine Methode der Online-Werbung, bei der Werbetreibende für jeden Klick auf ihre Online-Werbung verantwortlich sind.

PPC-Anzeigen haben unterschiedliche Formen, aber die häufigsten sind die bezahlten Anzeigen in Suchergebnissen oder SEM (Search Engine Marketing). Diese Anzeigen werden angezeigt, wenn Nutzer mithilfe von Suchmaschinen nach etwas suchen.

Mit PPC können Werbetreibende gezielte Anzeigen genau dann schalten, wenn Benutzer nach Informationen, Produkten oder Produkten suchen Dienste in einer Suchmaschine.

Wenn beispielsweise jemand in Google eine Suche nach "Trimmer für Männer" initiiert, sind die ersten vier Ergebnisse PPC-Anzeigen.

PPC liefert Ergebnisse, wie Sie sie von SEO erwarten. Der Hauptunterschied zwischen beiden besteht darin, dass Sie bei PPC dafür bezahlen müssen, dass Sie oben in den Suchergebnissen angezeigt werden, während dies bei SEO nicht der Fall ist.

Vorteile von PPC

Von den vielen Vorteilen von PPC finden Werbetreibende Folgendes am attraktivsten:
  • In dieser Form der Werbung benötigen Werbetreibende nur zu zahlen, wenn jemand auf seine Anzeigen klickt, nicht darüber hinaus. Aus diesem Grund bevorzugen die meisten Unternehmen PPC gegenüber anderen Arten von Werbung.
  • PPC liefert sofortige Ergebnisse. Dies bedeutet, dass ein Werbetreibender nicht Wochen oder Tage warten muss, um oben in den Suchergebnissen zu erscheinen.
  • Wenn PPC das Ranking einer Website verbessert, erhöht sich ihre Sichtbarkeit und es zieht mehr Besucher an.
  • Eine PPC-Werbekampagne gibt Werbetreibenden mehr Kontrolle. Wenn Sie eine Pay-Per-Click-Werbekampagne für Ihre Website ausführen, können Sie Anzeigen entsprechend Ihrem Budget, Ihrem geografischen Standort und Ihrer Tageszeit anpassen.
< b> Hinweis: Sie müssen mit PPC vorsichtig sein. Berücksichtigen Sie sowohl die kurzfristigen als auch die langfristigen Auswirkungen. Andernfalls erzielen Sie möglicherweise keine optimalen Ergebnisse, wenn die PPC-Kampagne endet.

3. SMM (Social Media Marketing)

SMM ist eine Methode, um Websites unter anderem über Social Media-Kanäle wie Twitter, Facebook und LinkedIn zu bewerben. Werbetreibende sind bei SMM im Vorteil, da sie problemlos auf Social-Media-Benutzer abzielen können, die eine große Anzahl von Nutzern haben
Heutzutage suchen immer mehr Werbetreibende nach Social-Media-Kanälen, weil hier die Verbraucher der Gegenwart am meisten miteinander in Kontakt treten. Darüber hinaus glauben viele Experten, dass die Zukunft des digitalen Marketings Social Media ist.

Bezahltes Social Media Marketing ist effektiver und bringt mehr Ergebnisse. Werbung über SMM ähnelt PPC. Viele Faktoren sind ähnlich, wie zum Beispiel:
  • Sowohl PPC als auch SMM fügen die Verhaltenstendenz von Benutzern in Suchgleichungen hinzu.
  • Sowohl in SMM als auch in PPC benötigen Werbetreibende Nur zu zahlen, wenn jemand auf seine Anzeigen klickt.
  • Ein Werbetreibender erhält sofortige Ergebnisse (mehr Sichtbarkeit, mehr Traffic, höhere Conversion und andere) über SMM und PPC.
Neben den Positiven sind auch die Negative von SMM und PPC ähnlich. Ja, die angenehmen Ergebnisse verschwinden möglicherweise, wenn Ihre bezahlte SMM-Kampagne endet.

In letzter Zeit sind SMM-Kampagnen sehr beliebt geworden, da die Ergebnisse schnell und effektiv sind. und gemäß den Erwartungen der Werbetreibenden.

SEO gegen PPC gegen SMM: Auf einen Blick


Zu berücksichtigende Punkte

Experten von Semalt erklären, dass Sie Folgendes berücksichtigen sollten, bevor Sie sich für eine organische oder kostenpflichtige Methode entscheiden, um Ihre Website höher einzustufen:
< ul>
  • Budget

  • Das allererste, was Sie berücksichtigen sollten, ist Ihr Budget, wie viel Sie für die Verbesserung der Sichtbarkeit Ihrer Website ausgeben können. Verkehr und andere Dinge.

    Wenn Sie ein kleines oder mittleres Unternehmen führen, sollten Sie nicht in sinnlose Techniken investieren, die keine Ergebnisse bringen. Außerdem sollten Sie kein Geld für Techniken verschwenden, die Sie nicht verstehen.

    Wenn Sie ein großes Unternehmen mit einem riesigen Werbebudget betreiben, können Sie mit neuen und neuen Techniken experimentieren lukrative Techniken.

    • Dauer

    Nach Abschluss Ihres Budgets sollten Sie die Dauer festlegen, für die Sie diese Dienste wünschen. Da organische Ansätze Zeit brauchen, um Ergebnisse zu erzielen, werden diese Dienste für eine lange Dauer eingestellt.

    Auf der anderen Seite bringen kostenpflichtige Dienste sofortige Ergebnisse. Eine Sache, an die Sie bei bezahlten Ansätzen immer denken sollten, ist, dass die Ergebnisse so schnell verschwinden können, wie sie am Anfang erscheinen.
    • Kurzfristige oder langfristige Ergebnisse

    Finden Sie heraus, ob Sie kurzfristige oder langfristige Ergebnisse erzielen möchten. Wenn Sie ein Neuling sind und die Ergebnisse von organischen und bezahlten Ansätzen kennen, sollten Sie die Sichtbarkeit und den Traffic Ihrer Website erhöhen, indem Sie auf bezahlte Methoden wie PPC oder SEM setzen.

    Wenn Sie langfristige und stabile Ergebnisse erzielen möchten, können Sie SEO-Techniken wie die strategische Platzierung von Keywords, die Verbesserung der Benutzererfahrung, die Erhöhung der Ladegeschwindigkeit der Website und andere anwenden.
      < li>

      Analysieren Sie Ihre Konkurrenten

    Um die Technik abzuschließen, können Sie auch den Ansatz Ihres Konkurrenten untersuchen und analysieren. Daran ist nichts auszusetzen.

    Sie erhalten einen Einblick in die Ausgaben, Keywords und Ansätze Ihrer Mitbewerber. Auf diese Weise erhalten Sie eine Anleitung für die Kanalisierung Ihres Budgets und erhalten eine effiziente Werbetechnik, ohne Ihre Taschen zu verletzen.

    Semalt erklärt, was richtig ist - SEO, PPC oder SMM?

    Semalt-Experten haben a einfache Antwort darauf - alle drei Ansätze sind richtig. Wenn Sie geschäftlich tätig sind, benötigen Sie sowohl schnelle als auch dauerhafte Ergebnisse.

    Es ist möglich, wenn Sie sich für bezahlte Ansätze wie PPC und SMM entscheiden. zuerst und dann organische wie SEO. Wenn Sie die Black Hat SEO-Techniken verlassen, sind alle wichtig, um einen höheren Rang, mehr Traffic und mehr Gewinn zu erzielen.

    Jetzt Wenn Sie wissen, dass sowohl organische (SEO) als auch bezahlte (PPC und SMM) Ansätze wichtig sind, sollten Sie als Nächstes einen Weg finden, sie effizient zu nutzen.

    Die meisten Website-Besitzer finden es schwierig, sowohl bezahlte als auch organische Techniken zu kombinieren und eine erreichbare Strategie zu entwickeln. Daher ist es am besten, die Dienste eines Branchenexperten wie Semalt zu beauftragen, der über langjährige Erfahrung und hochqualifizierte Mitarbeiter verfügt, um für jede Website zu werben auf die bestmögliche Weise.